• Sa. Jun 15th, 2024

Freiwillige Feuerwehr Döppling

Freiwillig doch professionell!

14.03.2013: Branddienst 80 – Ausbildung „Wärmebildkamera“ in der Landesfeuerwehrschule Tulln

Vonffdoe122

Mrz 15, 2013
Heissausbildung1

Am 14.03.2013 war es so weit. Kommandanststellverteret BI Ing. Manfred Krenn und HVM Dipl.Päd. Christian Fuchs erhöhten ihr Fachwissen bezüglich des richtigen Einsatzes und der Handhabung des Spezialeinsatzgerätes Wärmebildkamera. Das Hauptaugenmerk unserer beiden Einsatzprofis bestand darin das bereits vorhandene Fachwissen und die Einsatzerfahrung mit der Wärbmebildkamera mit der Lehrmeinung der Spezialisten der LFS NÖ zu ergänzen. Ganz wichtig für die weitere Vorgangsweise bezüglich der internen Aus- und Weiterbildung an dem vorhandenen Spezialeinsatzgerät.

Heissausbildung1

Stand am Vormittag noch der theoretische Input im Vordergrund so wurde am Nachmittag praktisch im Stationsbetrieb geübt. Vor allem das moderne „Branhaus“ der LFS NÖ forderte unsere beiden Einsatzrofis. Bei einer Station Innenagfriff unter enormer Hitzeentwicklung (Temperaturen über 250 Grad C) und verschiedensten Brandszenarien waren alle Kursteilnehmer, so auch unsere beiden Jungs, extrem gefordert. Ob Wärmebildkameraführer oder Strahlrohrführer im Heißangriff – beide Feuerwehrmitglieder gingen bei diesem Übungsszenarium an die körperlichen Grenzen. Weiters mussten noch die Stationen „Gefährliche Stoffe“ und „Personensuche in stark verrauchter Umgebung“ praktisch absolviert werden.

Nach diesem anstrengenden Übungs- und Schulungstag traten unsere beiden Einsatzprofis müde, aber mit weiterem Fachwissen ausgestattet,  die Heimreise nach Ternitz an.

Das KDO der FF Döppling bedank sich für die beiden Urlaubstage welche wieder einmal für das Feuerwehrwesen freiwillig geopfert wurden – DANKE!

 

Von ffdoe122