• Fr. Jun 14th, 2024

Freiwillige Feuerwehr Döppling

Freiwillig doch professionell!

16.08.20: Projekt Erweiterung Feuerwehrhaus Döppling biegt in die Zielgerade (inklusive 1. Fotoprotokoll zum Projekt)

Vonffdoe122

Aug 17, 2020
Zubau 01

Seit Jahren macht die kleine Fahrzeug- und Gerätehalle der Döpplinger Einsatzmannschaft zu schaffen. Wichtige Einsatzgerätschaften konnten nicht mehr zeitgemäß gelagert und gewartet werden, private Unterstellplätze mussten in Anspruch genommen werden. Bereits 2010 erwarb man daher gemeinsam mit der Stadtgemeinde Ternitz ein hinter dem Feuerwehrhaus liegendes Grundstück zur Erweiterung. Im Jahr 2020 war es nun endlich so weit. Nach vielen Verhandlungen mit der Stadtgemeinde Ternitz erhielt man schlussendlich Ende 2019 die positive Zustimmung zur Verwirklichung des Erweiterungsprojektes.

Und dann kam Corona. Nach dem allgemeinen Lockdown startete man schlussendlich im Mai 2020 mit dem  Projekt. Mit extrem hohen Arbeitstempo, eingeteilten Kleingruppen arbeitete man in Kooperation mit regionalen Fachfirmen an der neuen Fahrzeug- und Gerätehalle.

Schon der Start im Mai 2020 hatte es in sich, musste die Rückwand des bestehenden Feuerwehrhauses geöffnet und fachmännisch unterstützt werden. Danach folgten Grab- und Fundamentarbeiten, Einschottern, Eisenlegen, zahlreiche Stemmarbeiten, Bodenplatte betonieren, Aufmauerung, Dachstuhl, Dachdeckung und Spenglerarbeiten, Fenster- und Türenmontage, Innenputz, Start Elektroarbeiten und vieles mehr.

Bereits Anfang Juli 2020 wurde eine kleine Gleichenfeier abgehalten und nun begeben wir uns Richtung Ziel, welches schon klein aber doch ersichtlich ist. Im Frühherbst 2020 hoffen wir, einen erfolgreichen und vor allen hoffentlich unfallfreien Schlussstrich unter das Erweiterungsprojekt Fahrzeughalle FF Ternitz-Döppling ziehen zu können.

„Mein Döpplinger Team hat bis jetzt trotz der zu Baubeginn vielen Coronaeinschnitte (kleine nichtüberschneidende Arbeitsgruppen, Projektbesprechungen des Projektteams mit Abstand und Videokonferenzen) gearbeitet wie ein Schweizer Uhrwerk. Ich bin Stolz auf meine Jungs“, so Kommandant OBI Christian Fuchs. „Über 1400 freiwillige, unentgeltliche Arbeitsstunden wurden bis Anfang August von meinem Team gearbeitet und geleistet! Jetzt geht’s in die letzte Projektphase“.

Im Anhang eine erste Fotomontage vom Beginn Bauprojekt bis zum heutigen Tage.

Zubau 01 Zubau 02

Zubau 03 Zubau 04

Zubau 06 Zubau 05

Zubau 07 Zubau 10

Zubau 11 Zubau 12

Zubau 13 Zubau 14

Zubau 15 Zubau 16

Zubau 17 Zubau 20

Zubau 21 Zubau 23

Zubau 24 Zubau 25

Zubau 26 Zubau 28

Zubau 29 Zubau 30

Zubau 31 Zubau 35

Zubau 40 Zubau 42

Zubau 43 Zubau 44 

Zubau 45 Zubau 46

Zubau 50 Zubau 51

Zubau 52

 

 

Von ffdoe122